ÜBER MICH

Meine Geschichte und wie Melletics geboren wurde

Bereits als Kind lernte durch meine Eltern den Spaß am Sport kennen, aber mit dem Erwachsen werden kam der Beruf, die Zeit für Sport und mich selbst wurde weniger und ernsthafte körperliche Probleme begannen. 

 

Meine sportlichen Interessen und Schwerpunkte lagen im Schwimmen, Skaten, der Selbstverteidigung, Akrobatik und dem Poledance. Einiges davon übte ich über viele Jahre aus und das meiste tat mir gut und bereicherte mich. 

Noch als junge Frau in der körperlichen Entwicklung began ich eine Ausbildung als Laborantin. Es folgten zehn Jahre täglicher Arbeit in Reinraumlaboren am Mikroskop, neben lauten Maschinen, mit künstlichem Licht, mit gefährlichen Substanzen und einer schlechten, überwiegend gebeugten Haltungen. Es führte zu langfristigen Problemen mit meiner Wirbelsäule und damit auch erschwerten Atmung und Schmerzen beim Schlafen.

 

Nach vielen klinischen Untersuchungen war die einzige Lösung den Beruf zu wechseln und täglich Sport zu machen. Durch mein früh erlangtes Interesse am Sport fiel es mir leicht damit anzufangen, aber ich stellte mir die Fragen; welche Sportart beansprucht den Körper gleichmäßig, wirkt den üblichen Haltungsproblemen entgegen und ist auch noch vielseitig genug, um mich auch langfristig zu motivieren? 

Mein Ziel war es nicht Professionell in einer Sportart zu werden, sondern Spaß am Sport zu haben und mich auf das nächste Training freuen zu dürfen.

 

Ich began aus den vielen verschiedenen Sportarten meine eigenen Trainingskonzepte zusammen zustellen. Meinen Spaß daran teilte ich mit Freunden und Bekannten und konnte jungen Müttern helfen wieder fit zu werden. Damit wurde Melletics eigentlich geboren, ohne es noch zu wissen.

 

Nachdem ich selbst Mutter wurde, wagte ich im Jahr 2016 meinen Beruf zu ändern zum Fitnesscoach. Ich erwarb eine Trainerlizenz nach der anderen; als medizinische Fitnesstrainerin, verschiedene im Bereich Personal Training und gleich zwei Mal als Trainerin für Schwangere und Mütter mit ihren Neugeborenen.

 

Mit einem Umzug in die Niederlande ohne niederländischen Sprachkenntnissen besuchte ich soziale Vereine, erfuhr eine herzliche Unterstützung und bedankte mich für diese Herzlichkeit mit kostenlosen Gruppentraining für die Vereinsmitglieder. Mit Begeisterung wurde mein selbstentwickeltes Trainingskonzept angenommen. Im Laufe der folgenden Jahre trainierte ich immer mehr Vereine, erst in der Niederlande und später wieder zurück in Deutschland, mit der selben Begeisterung meiner Teilnehmer.

Die Mehrheit von uns sind keine Leichtathleten und viele haben körperliche oder seelische Probleme aus den verschiedensten Gründen die sich über viele Jahre entwickelt haben.

Die Mehrheit von uns sehen auch das Bedürfnis nach Sport nicht in dem drang Professionell zu werden, sondern fit zu werden und zu bleiben, bis ins hohe Alter.

Die Mehrheit von uns sucht einen Sport der den ganzen Körper und die Balance trainiert und idealerweise auch den Geist fit hält. Abwechslungsreich und Spaß machen sollte es. 

Für genau die von uns entstand Melletics.

flag-round-250.png
images (2).png
512px-United-states_flag_icon_round.svg2

Melanie Cypko

Sportenthusiast, Personal Trainer, Model & Power Mom